Notdienst

auch am Wochenende

Für dringende Fälle haben wir einen Notdienst eingerichtet, der Ihnen auch am Wochenende und an Feiertagen von 7:00 - 22:00 Uhr zur Verfügung steht. Rufen Sie  0512 - 57 35 57. Über den Anrufbeantworter erhalten Sie die Mobilnummer unseres Monteurs, der für Sie im Dienst ist.

Im Notfall rasch handeln:

  1. SOFORT Gashaupthahn zudrehen
  2. Keine Elektroschalter betätigen (auch nicht ausschalten)
  3. Raum lüften
  4. Gaswerk (0512/502) und Firma Riedle (0512/573557) verständigen
  1. Wasserabsperrventil zudrehen (wenn notwendig auch für das ganze Haus)
  2. Nachbarn informieren
  3. Firma Riedle (0512/573557) verständigen

Auch wenn Abflussleitungen betroffen sind, ist es wichtig, das Absperrventil für die Zuleitung zuzudrehen. Nicht informierte Nachbarn oder Mitbewohner könnten sonst Wasser nachleeren.
  1. Wasserabsperrventil für das ganze Haus zudrehen
  2. Nachbarn informieren
  3. Firma Riedle (0512/573557) verständigen

Sorgen Sie dafür, dass auf keinen Fall mehr Wasser nachkommt, bis die Verstopfung behoben ist.

Kennen Sie Ihre Anlage?

Handeln Sie im Notfall rasch, lässt sich das Schadensaumaß deutlich reduzieren. Dafür sollten Sie wissen, wo sich in Ihrer Wohnung / in Ihrem Haus der Gashaupthahn und die Absperrung für die Wasserzuleitung befinden. In Mehrparteienhäusern gibt es meistens nicht nur ein Absperrventil für das ganze Haus sondern auch eines für jede einzelne Wohnung und die einzelnen Stränge. Informieren Sie sich auch, wie diese Absperrungen auf- und zuzudrehen sind und ob Sie für den Zugang einen Schlüssel benötigen.

Selbsthilfe bei Störungen:

  • Heizungsanlage eingeschaltet?
  • Notstromschalter auf "Ein"?
  • Alle Sicherungen für Kessel / Therme / Pumpen in Ordnung?
  • Ausreichend Brennstoff (Öl, Pellet, etc) vorhanden?
  • Gashähne offen?
  • Genügend Wasser in der Anlage? Bei Bedarf nachfüllen!
  • Kessel oder Therme zeigt Störung. Reset drücken (Nur 2 Mal probieren!)
  • Öffnungen (z.B.Fenster) für Brennerzuluft frei?
  • Ventile öffnen und entlüften
  • Alle Wasserabsperrventile kontrollieren
  • Wasserfilter reinigen
  • Filter bei Druckreduzierventil kontrollieren
  • Perlatoren bei den Armaturen reinigen
  • bei Einzelboilern: Sicherungen kontrollieren
  • bei zentraler Warmwasserbereitung: Boilerlade- und Zirkulationspumpe bzw. Sicherungen und Schalter kontrollieren
  • Einstellung des Boilerthermostaten kontrollieren